SarkomMeeting 2022

Ende Juni 2022 folgten zahlreiche Expert:innen aus dem Bundesgebiet der Einladung zum diesjährigen SarkomMeeting im Dorint Hotel Frankfurt/Sulzbach.

Unter der Schirmherrschaft der Deutschen Sarkom-Stiftung standen dieses Jahr die aktuellen Diagnose- und Behandlungsstandards beim Weichteilsarkom, dem Gastrointestinalen Stromatumor (GIST) sowie dem Knochensarkom im Mittelpunkt. Die behandelnden Fachdisziplinen diskutierten gemeinsam „erkrankungszentriert“ die für die Patient:innen optimalen Behandlungsmaßnahmen.

Neben der onkologischen Behandlung der metastasierten Erkrankungen wurde auch die adjuvante und neoadjuvante Therapie beleuchtet. Moderne lokale Standardbehandlungen wie die perkutane Strahlentherapie und die chirurgische Resektion konnten praxisnah auf Grundlage von Patientenbeispielen erörtert werden. Ein ganz besonderer Fokus lag auf dem evidenzbasierten, leitliniengerechten Vorgehen unter Berücksichtigung der in den letzten Jahren zunehmend in den Vordergrund tretenden medikamentösen Therapieoptionen.

Die wissenschaftliche Leitung des diesjährigen SarkomMeetings übernahmen Prof. Dr. med. Matthias Schwarzbach, Frankfurt Höchst (Chirurgie), Prof. Dr. med. Lars Lindner, München (Onkologie) sowie PD Dr. med. Daniel Pink, Bad Saarow (Onkologie).

Vorheriger Beitrag
Sarkome gehören in erfahrene Hände
Menü